TRACKING DUALITY

Eine Ausstellung von Wolfgang Block und Jennifer Oellerich

Diese Ausstellung konnte leider aufgrund der angeordneten Schließungen im Zuge der Corona-Pandemie nicht stattfinden.
Die Ausstellung wird nachgeholt!

Angesichts des Klimawandels und einer Natur, die nicht nur bedroht wird, sondern zunehmend selbst eine Bedrohung darstellt, gehören die Fragen nach der Beziehung des Menschen zu seiner Umgebung und seiner Integration in die Natur zu den wichtigsten unserer Zeit. Jennifer Oellerich und Wolfgang Block widmen sich diesem Thema auf unterschiedliche Weise und beweisen eindrücklich, wie Kunst und Natur zu Kompliz*innen werden können.

Jennifer Oellerich thematisiert mit ihren Objekten, Bildern und Installationen nicht nur unterschiedliche Wetterphänomene, sondern bezieht diese auch in den Prozess der Werkentstehung mit ein. Regentropfen und Schneeflocken werden zu Mitverantwortlichen bei der künstlerischen Arbeit. Über die Beschäftigung mit dem Element Wasser als Ursprung allen Lebens stellt die Künstlerin Fragen nach der eigenen, menschlichen Herkunft sowie den physikalischen Gegebenheiten unserer Welt und untersucht dabei die Grenzen zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen und künstlerischen Ausdrucksformen.

Wolfgang Block lässt dagegen das Licht zum Hauptakteur seiner Werke werden. In seiner Arbeit »Konstruktives Licht« fängt er mithilfe spezieller Platinenkameras das Licht des Außenraums ein und überträgt die dort aufgezeichnete Bewegung in den Innenraum. Die Kameras sind miteinander verbunden, sodass sie die aus unterschiedlichen Perspektiven eingefangenen Lichtstrukturen bündeln und geometrische Formen, Figuren und ganz neue, unvorhersehbare Konstruktionen entstehen lassen.

Wolfgang Block

*1955 in Hamburg
1971 Ausbildung und Tätigkeit als Schriftsetzer
1987 Ausbildung und Tätigkeit als Grafiker
Seit 1991 freischaffender Künstler und Grafiker
Seit 1998 Mitglied beim BBK

Ausstellungen (Auswahl)

  • me at the Zoo, Kunsthaus Hamburg
  • Mutter.form, Kunsthaus Hamburg
  • Macht, Kunsthaus Hamburg
  • Operational tests II, E-Werk, Freiburg
  • Opertional tests, Kampnagel K3, Hamburg
  • Inbetween, Fundbureau, Hamburg
  • Emergency, ehemaliges Hafenkrankenhaus, Hamburg
  • Kunst auf Kampnagel KX, Hamburg
  • Kunstverein Kettenwerk, Hamburg

www.wolfgangblock.net

 

Jennifer Oellerich

* 1974 in Cuxhaven
2003-2008 Universität der Künste, Klasse Tony Cragg, UdK Berlin
2009 Meisterschülerin Klasse Florian Slotawa, UdK Berlin
Lebt und arbeitet in Berlin seit 1994. Ihre Arbeiten sind inzwischen in zahlreichen privaten und öffentlichen
Sammlungen im In- und Ausland zu finden, sie wird vertreten von der Galerie
KWADRAT in Berlin.

Ausstellungen (Auswahl):

  • 2019 Kunstaktien, nbk, Berlin
  • 2019 Berlin Papers, Carlton Arms, New York
  • 2019 Alptraum, Chihuahua, Mexiko
  • 2019 All out, KWADRAT, Berlin
  • 2019 Um die Häuser ziehen, Axel Obiger, Berlin
  • 2018 Size Matters. Les Valeuses, Berlin
  • 2018 Mixed Tapes, Bar Babette, Berlin
  • 2018 Arte Noah, Kunsthalle Feldbach, Österreich
  • 2018 Black-Box, Kunsthalle der Sparkassen-Stiftung, Lüneburg
  • 2017 Ende-Neu, Lage Egal, Berlin
  • 2017 Wassererde, Zagreus, Berlin (solo)
  • 2017 Social Geometrism, Reinbeck-Hallen, Berlin
  • 2017 Melancholie, Auriga Galerie, Rostock
  • 2015 Kik Seven, Kino International, Berlin
  • 2015 Saloon, Sexauer Gallery, Berlin
  • 2015 Tracing the Transitory, Galerie Falkenberg, Hannover
  • 2014 Across the lines,Insitu, Berlin
  • 2014 Painting was a lady, Wonderloch Kellerland, New York
  • 2014 Liquid Landscapes, KWADRAT. Berlin (solo)
  • 2014 Rain-Projects, BAUART-Galerie, Istanbul (solo)
  • 2013 Zu viel Regen, Lage Egal, Berlin
  • 2013 Thrills and Chills, Art Athina, Athens
  • 2013 Avalanche, Galerie Seitz & Partner, Berlin
  • 2013 Wetterskizzen, Robert-Koch-Institut, Berlin(solo)
  • 2012 Noctilucent Clouds, KWADRAT, Berlin (solo)
  • 2012 Strukturen, Vitrine-FN, Friedrichshafen
  • 2012 Ripe, Tape Modern, Berlin
  • 2012 Blue-Pencil Works, Galerie im Turm, Berlin (solo)
  • 2011 Waschsalon Berlin, Galerie Holzhauer, Hamburg
  • 2011 About Abstraction, Chausseestraße 36, Berlin
  • 2011 UferHallen Kunstaktien, UferHallen, Berlin
  • 2010 Ruffled Galaxies, Infernoesque, Berlin
  • 2010 Zwischen zwei Investoren, Potsdamer Str. 81, Berlin
  • 2010 The Best of Dimension # 5, the forgotten bar project, Berlin